• IAA 2017

    Wir haben Live auf der IAA ein intelligentes, autonomes Schwarm-Fahrzeug entwickelt.

  • Sonnenlicht im Tank

    Wie agile Entwicklungsmethoden helfen, die Reichweitenangst bei Elektroautos zu besiegen

  • Bat-Bike

    Futuristisches Zweirad Konzept mit Potenzial für die Serie

  • EDAG SOULMATE

    WENN DAS AUTO PLÖTZLICH DAS BESSERE SMARTPHONE IST

  • Intelligentes Licht - Scheinwerfer mit hohem IQ

13.09.2017

#collectivio: Tag 2 auf der IAA 2017

Wenn Öffentlichkeit und Entwickler als Team arbeiten

#collectivio SCRUM Daily am 13.09.2017

Tag 2  Wie wäre es, wenn die Endkunden bei der Definition eines neuen Fahrzeugkonzepts ein Mitspracherecht hätten.? Den Konjunktiv in dieser Fragestellung kann man beim Projekt #collectivio getrost streichen.  Während heute am Tag 2 um 12:00 Uhr unsere Pressekonferenz den offiziellen Start des Live Engineering Projekts auf der IAA markierte, hat die Öffentlichkeit und unsere Spezialisten aus sechs Disziplinen weitergearbeitet und bereits ihre gemeinsamen Konzeptideen konkretisiert.

Nach der Abstimmung über erste Designkonzepte lagen zwei „Formideen“ von Designer Tom Hasenauer nahezu gleich vorne. Ein sportiver Fünfsitzer im Coupe Style und ein praktischer People Mover, der an einen modernen Van erinnerte. Wir werden nun eine Symbiose aus beiden favorisierten Entwürfen gestalten. Parallel checkt Felix Hohmann, unser Fahrzeugarchitekt alle Entwürfe im Hinblick auf Package und Ergonomie.

Auch für das Interieur liegen bereits zwei Entwürfe vor, die Tom Hasenauer heute während des 2. SCRUM-Meetings um 15:00 Uhr vorstellte. Eine Lounge-artige ovale Sitzbank sowie fünf  Einzelsitze, die in einer Konferenzsituation angeordnet sind. Parallel arbeiten die Teams „App-Entwicklung“ und „Autonomes Fahren“ an einer sprachgesteuerten Buchung des #collectivio. Auf dem Fahrparcours konnte am Tag 2 der #collectivio bereits Pizzabestellungen via Sprachsteuerung annehmen, um die nächste Pizzeria anzusteuern und das Essen zurück zum Besteller zu bringen.

Das VR Team stellte erste Lösungen vor, um während der Fahrt Freunde als Co-Piloten und Gesprächspartner via VR-Brille in den #collectivio zu projizieren. Ein beachtliches Ergebnis nach nur 48 Stunden Entwicklungszeit.Nicht nur von unserem VR-Cracks, sondern vom gesamten EDAG SCRUM-Team auf der IAA.

Es bleibt spannend. Morgen stellen wir euch neue Ergebnisse vom 3. Tag des Live Engineering Projekts #collectivio vor.


EDAG Pressekonferenz am 13.09.2017

(150MB / 12:51 min)