• Sonnenlicht im Tank

    Wie agile Entwicklungsmethoden helfen, die Reichweitenangst bei Elektroautos zu besiegen

  • Bat-Bike

    Futuristisches Zweirad Konzept mit Potenzial für die Serie

  • EDAG SOULMATE

    WENN DAS AUTO PLÖTZLICH DAS BESSERE SMARTPHONE IST

  • Intelligentes Licht - Scheinwerfer mit hohem IQ

17.03.2014

Die EDAG Group setzt weiter auf Wachstum

130 neue Arbeitsplätze werden bis Ende 2016 am neuen Standort in Mönsheim geschaffen

von links: Jörg Ohlsen (CTO), Violen Schopp-Kwasniak (GBL Porsche, Standortleiterin), Werner Kropsbauer (CEO)
von links: Jörg Ohlsen (CTO), Violen Schopp-Kwasniak (GBL Porsche, Standortleiterin), Werner Kropsbauer (CEO)
Foto: Herr Andreas Gorr

Die EDAG Group als weltweit größtes unabhängiges Engineering-Unternehmen setzt ihr Wachstum weiter fort und investiert konsequent in den Ausbau ihres kundennahen Standortnetzes. Am 14. März 2014 eröffnete EDAG in Mönsheim ihr mittlerweile 15. Entwicklungsbüro in Deutschland und weitet damit ihre Vor-Ort-Präsenz für die Kunden aus der Automobilindustrie weiter aus. Am Standort in nächster Nähe zum Premiumkunden Porsche wird EDAG ein umfassendes Angebot an Engineering Dienstleistungen in der Fahrzeugentwicklung bieten.

„EDAG startet mit einem erfahrenen und eingespielten Team von zunächst 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das Leistungsangebot umfasst u.a. die Bereiche Gesamtfahrzeug- und Modulentwicklung, Berechnung, Elektrik/Elektronik, Toleranzmanagement und Fahrzeugintegration“, erläutert Violen Schopp-Kwasniak, Geschäftsbereichsleiterin Porsche und Standortleiterin Mönsheim.

„Von Mönsheim aus haben unsere Kunden selbstverständlich Zugriff auf unser weltweites Standortnetz und unsere durchgängige Kompetenzen vom Styling bis zum fahrfertigen Prototypen.“

Die EDAG Group setzt neben aller technischen Kommunikationsmöglichkeiten seit je her auf ein kundennahes Standortnetz. „Der persönliche Kontakt zum Kunden ist gerade im Projektgeschäft ein absolutes Muss und zählt unabdingbar zu unserem Verständnis von Dienstleistung.“, bekräftigt Werner Kropsbauer, CEO der EDAG Group. „Daher freuen wir uns, dass wir mit der Eröffnung unserer neuen Niederlassung nun unseren Serviceanspruch auch für unseren Kunden Porsche bieten können.“

Der Standort Mönsheim soll in den nächsten Jahren weiter wachsen. Bis zum Ende des Jahres 2016 soll die Belegschaft um 130 Mitarbeiter auf ein 200-köpfiges Team anwachsen. „Wir suchen motivierte Absolventen und Berufserfahrene in nahezu allen technischen Fachrichtungen wie in der Fahrzeugtechnik, dem Maschinenbau oder in der Elektrik/Elektronik.“, erläutert Violen Schopp-Kwasniak. „Ich freue mich darauf, das Team in Mönsheim weiterzuentwickeln und die Zusammenarbeit mit Porsche weiter zu intensivieren.“