• Bat-Bike

    Futuristisches Zweirad Konzept mit Potenzial für die Serie

  • EDAG SOULMATE

    WENN DAS AUTO PLÖTZLICH DAS BESSERE SMARTPHONE IST

  • MIT 350 AN DIE WAND

    Oder wie testet man eigentlich CFK-Materialien in einem Lamborghini?

  • Intelligentes Licht - Scheinwerfer mit hohem IQ

06.04.2016

EDAG Engineering GmbH übernimmt das niederländische Engineering-Unternehmen DuvedeC Europe B.V.

EDAG erweitert Präsenz im europäischen Markt.

Der Wiesbadener Ingenieursdienstleister EDAG Engineering GmbH ist mit Wirkung zum 1. April 2016 die neue Eigentümerin der DuvedeC Europe B.V. mit Sitz in den Niederlanden. Mit der Übernahme baut EDAG ihr Standortnetz im europäischen Markt weiter aus und bietet erstmals auch in den Niederlanden eine kundennahe vor Ort Betreuung.

Die im Jahr 1982 gegründete DuvedeC ist als Engineering-Partner für europäische Automobilhersteller und Zulieferunternehmen erfolgreich etabliert. Die aktuell 18 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bieten am Standort Helmond Engineering-Dienstleistungen im Bereich Interieur- und Exterieur-Entwicklung, überwiegend für die Nutzfahrzeugindustrie, an.

„Mit der Akquise der Fa. DuvedeC bauen wir unsere Präsenz in Europa weiter aus.
Mit Helmond - dem weltweit 58. Standort der EDAG - stärken wir unsere langjährigen Kundenbeziehungen in den Benelux-Staaten und bieten durch die kundennahe Betreuung einen verbesserten Service“, unterstreicht Jörg Ohlsen, CEO der EDAG. „Darüber hinaus haben unsere Kunden in den Niederlanden über unseren neuen Standort selbstverständlich Zugriff auf unser weltweites Engineering-Netzwerk mit seinen über 8.100 Mitarbeitern.“

Seit dem 1. April 2016 zeichnet Dr. Andreas Quanz, EDAG Geschäftsbereichsleiter GM und Nutzfahrzeuge, für die Geschäftsführung der niederländischen Gesellschaft verantwortlich.