• Sonnenlicht im Tank

    Wie agile Entwicklungsmethoden helfen, die Reichweitenangst bei Elektroautos zu besiegen

  • Bat-Bike

    Futuristisches Zweirad Konzept mit Potenzial für die Serie

  • EDAG SOULMATE

    WENN DAS AUTO PLÖTZLICH DAS BESSERE SMARTPHONE IST

  • Intelligentes Licht - Scheinwerfer mit hohem IQ

24.10.2016

Innovation ist Gold wert!

EDAG gewinnt beim Materialica Award „Gold“ für den „“Next Generation Spaceframe“

v.li. Dr. M. Hillebrecht (EDAG), Dr. F. Bechmann (Concept Laser GmbH), Frank Beckmann (Laser Zentrum Nord GmbH), Sergio Raso (BLM Group)

Die EDAG Engineering GmbH wurde mit ihren Partnern LZN, Concept Laser und BLM am 19.10.2016 mit dem MATERIALICA Award in Gold ausgezeichnet. Der renommierte Award, der jährlich in München vergeben wird, wurde von Dr. Martin Hillebrecht, Leiter der EDAG Competence Center sowie seinen Partnern entgegen genommen. Die Jury des MATERIALICA Awards würdigte die großen Potentiale des Wettbewerbsbeitrages in punkto Ressourceneffizienz  unter Kombination klassischer Profiliertechnik und industriellem 3D Druck.
 
Die steigende Anzahl alternativer Antriebe und von Fahrzeugderivaten stellen für Automobilhersteller und Engineering-Unternehmen eine große Herausforderung dar. Schließlich gilt es die Karosseriekonzepte so zu gestalten, dass die zunehmende Fahrzeugvarianz auch in Kombination mit kleinserienrelevanten Laststufen durch Antriebsvarianten zukünftig gewichtsoptimal beherrschbar werden könnte.

Die EDAG hat sich gemeinsam mit dem Laser Zentrum Nord (Hamburg), Concept Laser (Lichtenfels) und der BLM Group (Levico, Italien) dieser Herausforderung gestellt und einen Spaceframe-Demonstrator entwickelt.
Der Erfolg liegt in der Kombination von 3D gedruckten Karosserieknoten in Stahl und intelligent gebogenen Profilen. Die Knoten können multifunktional gestaltet werden, um z.B. auch Laststufenvarianten ohne zusätzliche Werkzeug-, Betriebsmittel und Anlaufkosten  hochflexibel „on demand“ produzieren zu können.
Das Ergebnis zeigt eine bionisch gestaltete und lastpfadoptimierte Spaceframe-Struktur im Sinne ultimativen bionischen Leichtbaus in Kombination mit Produktionsstrategien aus der Industrie 4.0.

EDAG Pressetext