• Bat-Bike

    Futuristisches Zweirad Konzept mit Potenzial für die Serie

  • EDAG SOULMATE

    WENN DAS AUTO PLÖTZLICH DAS BESSERE SMARTPHONE IST

  • MIT 350 AN DIE WAND

    Oder wie testet man eigentlich CFK-Materialien in einem Lamborghini?

  • Intelligentes Licht - Scheinwerfer mit hohem IQ

13.03.2015

EDAG als anerkannter Leichtbauspezialist “on tour“

EDAG vertritt im Monat März besonders vielfältig seine Leichtbaukompetenzen auf anerkannten Veranstaltungen: so z.B. dem Leichtbaugipfel in Würzburg, der Inside 3D Printing in Berlin und weiteren.

Wiesbaden/Fulda. Vom 10.-11.03.2015 fand in Würzburg der Leichtbaugipfel statt - eine führende Konferenz für Leichtbau in der Automobilindustrie unter dem Motto „Jetzt richtig in Leichtbau investieren“. Auf dem Podium diskutierten unter der Moderation des Chefredakteurs der Automobilindustrie Herrn Claus Peter Köth sowie Ralf Anderseck von Prospecting Partners GmbH die Leichtbauexperten aus unserer Branche. Franz Storkenmaier von der BMW Group, Frau Dr. Christina Hack von Brose, Heinrich Timm als Vorstandsmitglied des CCeV; ehemals Leiter Audi Leichtbau Zentrum, Dr.-Ing. Martin Hillebrecht von EDAG, Dr. Jürgen Wesemann von Ford. „Leichtbau hat in der Automobilindustrie nur dann Zukunft, wenn es gelingt, die Technologien bezahlbar zu halten und sie so in der Großserie zu etablieren“, so die These. 

Podiumsdiskussion Leichtbaugipfel 2015 in Würzburg

Es wurden Standpunkte diskutiert, nach welchen Kriterien Zulieferer jetzt zukunftsorientiert in Leichtbau investieren können, um sich ihren Platz in dieser Schlüsseltechnologie zu sichern und natürlich, um Leichtbau noch wirkungsvoller voranzutreiben.

Zudem wurden im Rahmen der Konferenz zwei spannende Leichtbau-Fachvorträge von Sven Orloff und Dr. Martin Hillebrecht präsentiert. Auf dem EDAG Stand konnten Gespräche mit den Fachbesuchern (OEM Vorentwicklungschefs und Scouts, Technologielieferanten, Dienstleister, Forschungseinrichtungen) vertieft werden.

Dr. Martin Hillebrecht

Ein weiterer Beitrag des EDAG Competence Centers Leichtbau fand in Berlin statt. Die Inside 3D Printing am 3.3.2015 hat sich mit über 1.000 internationalen Teilnehmern als neue internationale Leitmesse für das 3D-Drucken positioniert. EDAG war in dieser

Die Inside 3D Printing am 3.3.2015 hat sich mit über 1.000 internationalen Teilnehmern als neue internationale Leitmesse für das 3D-Drucken positioniert. EDAG war in dieser ganz neuen, im Aufbau befindlichen Szene von der ersten Minute an mit dabei und hat das Programm mit einem Vortrag über „Future potentials with additive manufacturing of ultra-light and multi-functional automotive components“ bereichert.

An der Seite unseres Geschäftspartners und Ausrichters der Konferenz Herrn Dr. Eric Klemp vom Direct Manufacturing Research Center Paderborn konnte Dr.-Ing. Martin Hillebrecht die Standpunkte der EDAG vorstellen und diskutieren.
Besucher aus der Automobilindustrie waren überrascht und begeistert zugleich, über unsere Referenzen der letzten Jahre, welche wir zum Thema Generatives Fertigen inzwischen vorweisen können.

Weitere spannende Beiträge zum Thema Leichtbau 2.0, teilweise auch gewürzt mit technischen Hintergünden zum aktuellen EDAG Concept Car „Light Cocoon“, werden wir vorstellen auf folgenden Veranstaltungen:

  • Euroforum-Konferenz „Trends in der Nutzfahrzeugindustrie“ am 25.-26.03.2015 in München durch Konferenzmoderator Jochen Seifert und Dr.-Ing. Martin Hillebrecht von EDAG
  • Tagung „3D-Druck in Produktentwicklung und Fertigung – Anwendungen und Potenziale“ am 24. März 2015 in Landshut, ebenfalls vertreten durch unseren Nutzfahrzeugexperten Jochen Seifert von EDAG
  • Internationale Fachkonferenz des Automotive Circle „Materialien im Karosseriebau“ am 22.-23. April 2015 in Bad Nauheim durch zwei Beiträge von Sven Orloff und Dr. Martin Hillebrecht zum Leichtbau durch Multimaterialsysteme

Die von EDAG in den Beiträgen dargestellten Leichtbaukonzepte, welche mit namhaften Forschungs- und Entwicklungspartnern erarbeitet worden sind, sollen der Branche neue Zukunftspotenziale vermitteln und zum Dialog anregen.

EDAG Pressetext
EDAG Pressebilder (300dpi)