• IAA 2017

    Sei dabei, wenn wir live die schwarmintelligente Mobilität der Zukunft entwickeln

  • Sonnenlicht im Tank

    Wie agile Entwicklungsmethoden helfen, die Reichweitenangst bei Elektroautos zu besiegen

  • Bat-Bike

    Futuristisches Zweirad Konzept mit Potenzial für die Serie

  • EDAG SOULMATE

    WENN DAS AUTO PLÖTZLICH DAS BESSERE SMARTPHONE IST

  • Intelligentes Licht - Scheinwerfer mit hohem IQ

21.12.2016

Harald Keller übernimmt Segmentleitung „Vehicle Engineering“ der EDAG Engineering GmbH

Harald Keller

Wiesbaden, 21. Dezember 2016 Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 wird Herr Harald Keller (53) die Leitung des Segments „Vehicle Engineering“ der EDAG Engineering GmbH in Deutschland übernehmen.  In der neu geschaffenen Funktion berichtet er direkt an den CEO der EDAG, Herrn Jörg Ohlsen. 

Mit dieser Verstärkung in der Führung trägt die EDAG ihren weiteren Wachstumsplänen Rechnung. Bereits heute arbeiten in den drei Segmenten „Vehicle Engineering“, „Electrics/Electronics“ und „Production Solutions“ über 8.300 Mitarbeiter weltweit an rund 60 Standorten. EDAG gehört damit zu den führenden Dienstleistern der Branche. 

Die EDAG Gruppe setzt weiter auf Wachstum. Sie will in den umfassenden Engineering Dienstleistungen für Fahrzeuge und Produktionsanlagen ihre Marktstellung insbesondere in den Themenfeldern Leichtbau, alternative Antriebe, EE und CarIT weiter ausbauen.

Harald Keller ist dem Unternehmen EDAG eng verbunden. Er war bereits von 1995 bis 2007 in verschiedenen Führungspositionen für das Wiesbadener Unternehmen tätig. 

Zuletzt zeichnete er als CEO für die Leitung eines großen deutschen Entwicklungsdienstleisters verantwortlich. Mit seiner ausgezeichneten Branchenkenntnis, seiner fachlichen Expertise und seiner  hervorragenden Kundenkenntnis wird er einen wertvollen Beitrag zur weiteren Entwicklung der EDAG Gruppe leisten können.

EDAG Pressebild