• WEISS,

    DASS DIE NATUR DIE BESTE BLAUPAUSE FÜR DIE ENTWICKLUNG MODERNER AUTOMOBILE LIEFERT.
    Johannes Barckmann.
    zur Story

  • MACHEN,

    DASS SICH MENSCHEN ÜBERALL AUF DER WELT  BEIM LOSFAHREN EIN BISSCHEN WOHLER FÜHLEN.
    Ralf Fröhling, Patrick Mc Fadden, Robert Gastl.
    zur Story 

  • SORGT

    DAFÜR, DASS DIE SICHERHEIT VON FUSSGÄNGERN NICHT NUR VON DER STRASSE, SONDERN VOM AUTO AUSGEHT.
    Maren Finck.
    zur Story

  • KENNT

    DIE TECHNIK, DIE MAN BRAUCHT, UM AUS DESIGN UND FUNKTION EFFIZIENTEN FAHRSPASS ZU ENTWICKELN.
    Hans Haug.
    zur Story

Keine Rückrufaktion ist die bessere Werbung.

Assembly Care verbessert Ihre Produkte schon im Herstellungsprozess.

Steigern der Produktqualität schon in der Herstellungsphase

Die Entwicklungen in der Automobilindustrie lassen sich nicht nur von futuristischen Designs, der Geschwindigkeit oder der steigenden Fahrzeugsicherheit erkennen, auch die Entwicklung hin zum autonomen Fahren ist ein deutliches Zeichen des Fortschritts.

Von der Planung über die Produktion bis hin zum Verkauf der Automobile hat sich sehr viel verändert. Wo früher noch mit Hand auf Zeichenbrettern konstruiert wurde, übernehmen heute Computerprogramme die Planung. In der Fertigung bauen heute Roboter die Fahrzeuge zusammen. Selbst die heutigen Autohäuser sind keine kleinen idyllischen Gebäude mehr, sondern gleichen teilweise Verkaufspalästen. Hier werden in modern eingerichteten Verkaufsräumen die Fahrzeuge dem Kunden präsentiert. Die Faszination der Autos wird für den Besucher perfekt in Szene gesetzt. Für viele Kunden ist im Laufe der Jahre der Anspruch an Qualität, Sicherheit und funktionierender Technik enorm gestiegen. Schließlich möchte niemand seine kostbare Freizeit in der Werkstatt verbringen oder Teil einer Rückrufaktion werden.

Entwicklung bedeutet nicht gleich Qualität – Assembly Care bedeutet Qualität

In den letzten Jahren wurden in den USA mehr als doppelt so viele Fahrzeuge in Rückrufaktionen in die Werkstätten beordert als verkauft. Der US-Fahrzeugmarkt gilt mit seinen Auflagen und Sicherheitsvorschriften als einer der strengsten der Welt. Ein guter Referenzmarkt für die Qualität von Fahrzeugen. Steigende Rückrufquoten in Nordamerika stellen die Hersteller vor neue Herausforderungen in allen Qualitätsfragen. Vom Beginn der Entwicklungsphase begleitet diese Herausforderung den kompletten Produktlebenszyklus. Die steigende Anzahl der Rückrufaktionen steht damit einem höheren Qualitätsbedürfnis der Kunden gegenüber. Die Autoindustrie scheint mit dem Vertrauen in die Fahrzeugqualität zu spielen. Nun kommt EDAG.

Mit Kundenzufriedenheit und Sicherheit spielt man nicht

EDAG steht vor der Herausforderung, den Werker zu entlasten und gleichzeitig die Kunden der OEMs zufriedenzustellen. Der Kunde möchte nicht immer wieder mit den gleichen typischen Fahrzeugproblemen zu tun haben und seine Freizeit nicht in der Werkstatt verbringen. Es ist an der Zeit, etwas zu verändern. Die Qualität zu sichern. Denn Qualität bedeutet Sicherheit und Sicherheit bedeutet Zufriedenheit.

Mit dem Fachbereich EDAG Product Quality & Care (PQC ) und den Experten von Assembly Care unterstützt EDAG die Hersteller im Fehlerabstellprozess in der Serie.

Dabei wird analysiert, wie ein Fehler, der häufig passiert, entsteht. Hat man den Entstehungsgrund gefunden, wird eine Lösung herausgearbeitet, um diese Fehler zu vermeiden. Vor allem werden die gewonnenen Erkenntnisse dazu genutzt, bei der Entwicklung neuer Fahrzeuge die gleichen Fehler nicht wieder zu machen.

Was genau verbessern wir?

EDAG PQC agiert als Bindeglied und als Schnittstelle zwischen Entwicklung, Produktion und Markt. Eine Kombination, die sich sehen lässt: Fehlervermeidung in der Produktentstehung trifft auf Fehlerbehebung in der Serienproduktion und am Markt. Eine Garantie für hohe Qualität erreichen wir durch die enge Zusammenarbeit zwischen den Experten aus den Bereichen Dokumentation und Qualität. „Wir wollen Hersteller und deren Lieferanten bei dieser Herausforderung unterstützen und beraten, und zwar entlang des kompletten Produktlebenszyklus!“, gibt Bernd Waterkamp als Leitsatz vor. Er leitet den Bereich Product Quality & Care bei EDAG und führt die verschiedenen Teams aus den Bereichen Technik, Redaktion und Methode an. Dank diesen kombinierten Teams können sie verschiedene Kommunikations- und Qualitätslösungen anbieten, die die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden auch in Zukunft optimal erfüllen, wie Waterkamp weiter ausführt.

Dahinter verbergen sich Kompetenz, Flexibilität und Individualität als zentrale Werte ihrer über 250 Mitarbeiter. Denn erst durch ihren individuellen persönlichen Einsatz sind diese Erfolge möglich. Ihnen liegt viel daran, ihren Mitarbeitern abwechslungsreiche Betätigungsfelder zu bieten und die Teams auch in allen internationalen Niederlassungen stetig weiter zu bilden.

Ist diese Kombination auch "zukunftsfähig"?

Der Nutzen dieser interdisziplinären Teams wird am Beispiel eines aktuellen Projekts deutlich. Spezialisten aus IT und Statistik arbeiten zusammen mit Experten der Reparatur und Fehleranalyse am Produkt Semantic Care. Dabei werden die Erfahrungen aus den Werkstätten systematisch analysiert und diese Erkenntnisse genutzt, um beispielsweise den Fehlerabstellprozess zu beschleunigen. Außerdem generieren sie damit eine solide Informationsbasis für Neu- und Weiterentwicklungen mit stetig steigender Qualität. Langjährige Erfahrung und gesammeltes Wissen fließen kontinuierlich in neue Projekte ein. Gemeldete Fehler aus den Werkstätten werden somit bei der Entwicklung neuer Modelle vermieden. Ein weiterer spürbarer Mehrwert ihrer kombinierten Teams. Durch die drei Kernkompetenzen Technik, Redaktion und Methode unter einem Dach ergeben sich noch einige interessante Einsatzmöglichkeiten. „Wir wollen dieses Potential nutzen und gemeinsam mit unseren Kunden Fahrzeuge, Produkte und deren Herstellprozesse kontinuierlich weiter verbessern“, schließt Waterkamp.