Start-Up Feeling in der mexikanischen Automobilszene

Wie die Ingenieure von EDAG das erste und größte Center für Fahrzeug-Tests in Mittelamerika aufbauen

EDAG TestLab-Team in Puebla

Man kann heute nicht einfach ein Automobil bauen und hoffen, dass es automatisch an jedem Punkt der Erde funktioniert. Man braucht die richtige Einstellung um zu verstehen, was Markt und Kunde wirklich brauchen. Wie die Anforderungen in der Praxis tatsächlich aussehen. Und wie Fahrzeugkomponenten mit Blick auf ihre globalen Anforderungen entwickelt und natürlich auch getestet werden können. 

Die Ingenieure bei EDAG Mexico sehen täglich, was sonst niemand sehen will. Denn wenn der Airbag eines Fahrzeugs aufgeht wäre man am liebsten ganz wo anders. Seit 2013 ist das EDAG Team in Puebla vor Ort und hat das größte Center für Fahrzeugtests in der Region aufgebaut. Sie stellen nicht nur sicher, dass der schützende Luftsack auch in Mittelamerika funktioniert, sondern verantworten mittlerweile ein umfassendes Test Lab mit vielen unterschiedlichen Testmethoden.

Erstes Dienstleistungscenter für das Testen von Fahrzeugkomponenten

Nur durch anspruchsvolle Tests kann vor Ort in Mexiko sichergestellt werden, dass z.B. neue Airbags im Gesamtfahrzeug funktionieren und ihre volle Schutzfunktion bieten. Auch die Wechselwirkung zwischen Airbag und Bauteilen, die für den mexikanischen Markt verändert bzw. angepasst wurden, muss überprüft und im Sinne des Insassenschutzes abgesichert werden. Dazu kommen in Mexiko meist hohe Temperaturen und Schwankungen in der Luftfeuchtigkeit. Das neue Test Center bzw. das „EDAG TestLab Mexiko“ kann das gesamte Spektrum der dafür notwendigen Versuche durchführen. Zum Einsatz kommen drei spezielle Hochgeschwindigkeitskameras, die mit bis zu 6000 Bildern pro Sekunde jeden einzelnen Entfaltungsschritts des Airbags aufnimmt. Neben einer exakt synchronisierten Beleuchtung und einem präzisen Airbag Auslöser ist auch das große Datenvolumen der Bilder bei jedem Versuchsablauf technisch höchst anspruchsvoll. Ein eigens dafür entwickeltes Datenmanagementsystem garantiert Verfügbarkeit bei maximalen Sicherheitsansprüchen. 

Und nicht nur das: Ob von -35°C bis +85°C, Sandstürme, schwere Unwetter oder massive Sonneneinstrahlung – am Standort wird alles getan um nicht nur Airbags, sondern auch andere Fahrzeugkomponenten an ihre Leistungsgrenzen zu bringen. Das neue EDAG TestLab hat somit das größte, vollständige Spektrum im automobilen Testing in Mexico. Ein Vorteil, den aktuell auch Zulieferer nutzen können. 

Von kulturellen Besonderheiten lernen

Der Aufbau des EDAG TestLab ist eine doppelte Herausforderung – zum einen die technisch anspruchsvolle Aufgabe. Zum anderen die kulturelle Komponente, denn mit Mexiko und Deutschland kommen zwei interessante Kulturen zusammen. Natürlich ist man als regelfokussierter Europäer, als in-Prozessen-denkender Ingenieur, als der Effizienz verpflichteter Daueroptimierer und permanenter Arbeits-Beschleuniger etwas irritiert über so manche mexikanische Eigenart. Eigenarten die manchmal zum Schmunzeln anregen, zum Grübeln oder zum vor Neid erblassenden Staunen. Ob es die Art ist, wie in Mittelamerika Auto gefahren wird, wie flexibel zu komplex erscheinenden Problemen eine Lösung gefunden wird oder was das Wort „mañana“ tatsächlich bedeutet –man stellt sich schnell darauf ein und gewinnt die Vorzüge und Eigenarten lieb.

In so kurzer Zeit ein EDAG México TestLab-Team von über 40 Mitarbeitern aufzubauen bringt noch eine weitere Schwierigkeit mit sich. Oder Herausforderung – wie man es bei EDAG gerne bezeichnet. Experten und solche die es werden möchten, gibt es weder im Umfeld des Projektmanagements, noch im Fahrzeugbau im Überfluss. Noch schwieriger wird es, wenn man diejenigen mit technologischer Weitsicht und dem gewissen Über-den-Tellerrand-Blicken-Gen sucht, für das die Marke EDAG steht. Von den zumeist kostenpflichtigen Universitäten in Puebla kommen zu wenige Absolventen in den gesuchten Fachbereichen. Aber EDAG wäre nicht EDAG, wenn man nicht auch hierfür eine Lösung gefunden hätte. Als Gastprofessuren zeigt man sich verantwortlich für das Fach Fahrzeugsicherheit und sorgt damit für eine gesunde Mischung aus theoretischem Wissen und praktischer Hands-On Erfahrung.

Verlockende Chancen

Wenn man wie im Falle der EDAG Kollegen ein eigenes Team und ein eigenes TestLab auf die Beine stellen kann, also „sein Ding“ machen kann, dann verbindet sich Motivation mit technologischer Weitsicht, Verantwortungsgefühl mit Herzblut.  Das Team ist bereits 2 Jahren in Mexiko im Einsatz. Und an Deutschland möchte aktuell noch keiner denken. Zu verlockend die Möglichkeiten sich in dieser „Start Up“ - Stimmung sich zu verwirklichen, zu entfalten und zu beweisen. Denn neben Audi dehnen nun auch BMW, Daimler und anderer Hersteller ihre Aktivitäten in Mittelamerika rasant aus. Auch für sie hält das EDAG TestLab bereits heute den richtigen Komponententest parat.

Ihre Ansprechpartner zum Thema

Rainer Hofmann

Rainer Hofmann
CEO EDAG Mexiko
Tel.: +52 1 222 708-9570
E-Mail

. . .

Steffen Weisz, Dirk Scheffler
Laborleitung EDAG Méxiko
Tel.: +52 1 222 554-6675
E-Mail