Keine Zweite Chance für ersten Anlauf

Hochzeitsumbau unter Zeitdruck

Fahrzeughochzeit: Der Antriebsstrang des Transporters und die lackierte Karosse werden gefügt

Ein neues Fahrzeugmodel in eine bestehende Montagelinie zu integrieren, klingt zunächst nach dem gewöhnlichen Projektalltag eines Engineering-Dienstleisters wie der EDAG Production Solutions (EDAG PS). Steht für die Realisierung jedoch nur die Hälfte der erforderlichen Umbauzeit zur Verfügung, wird das Planungsteam vor eine besondere Herausforderung gestellt.

Mercedes-Benz Sprinter feiert Hochzeit

Seit 2006 wird im Mercedes-Benz Werk Ludwigsfelde das offene Baumuster des Typs Sprinter gefertigt. 12 Jahre nach Produktionserststart soll die bestehende Anlage um eine neue Fahrzeugbaureihe erweitert werden. Um alle Fahrzeugvarianten in Zukunft wechselflexibel zu fertigen, ist der Fügeprozess des Antriebsstrangs und der Karosse, die sogenannte Hochzeit, anzupassen. EDAG PS verantwortet hierbei die Integration der neuen Baureihe und übernimmt die Koordinierung der Umbauphasen.

Besonderes Merkmal des Projekts ist die durchgängige Betreuung von Konzeptphase bis hin zur Inbetriebnahme und dem Produktionsanlauf. Bisher sind Konzept-, Layout- sowie Konstruktionsuntersuchungen zur Integration der neuen Baureihe durchgeführt und Umbauszenarien erstellt worden. Nach detaillierter Planungsphase wurde der Ausschreibungsprozess (Lastenhefterstellung, Angebotsvergleich und Lieferantenbeauftragung) von EDAG PS betreut und Konstruktionsgespräche mit den beauftragten Lieferanten geführt. Die Abwicklung des Projekts erforderte bislang eine interdisziplinare Zusammenarbeit unterschiedlicher Abteilungen. Neben Koordinations- und Planungsaktivitäten wird die Konstruktion des Fügetakts, automatischer Schrauboperationen, der Gehänge-Positioniereinheit sowie der Fördertechnik verantwortet. Ferner ist die Abteilung  Sicherheitstechnische Dienstleistungen während der Konzept- sowie Realisierungsphase im Projekt eingebunden.

Eine weitere Schwierigkeit steht dem Projekt jedoch noch bevor: Die Realisierung der geplanten Integration ohne zusätzlichen Stillstand des Fertigungsbands.

Realisierung unter enormen Zeitdruck

Die große Herausforderung, die es in diesem Projekt zu meistern gilt, ist die Erfüllung der Zielgröße Zeit. Mercedes-Benz Ludwigsfelde beabsichtigt einen vollständigen Anlagenumbau und Produktionsanlauf innerhalb einer sechswöchigen Blockpause im Sommer 2017. Die Anlage soll bereits am ersten Tag nach der Blockpause eine Verfügbarkeit von 100% aufweisen. Zudem ist eine Vielzahl unterschiedlicher Lieferanten und handwerklicher Unternehmen in der Realisierungsphase involviert. Dabei erfordert der eingeschränkte Zeitraum eine simultane Durchführung der Arbeitsinhalte, um den Produktionsstart nach Ende der Blockpause einhalten zu können. Die Schwierigkeit liegt demnach in der Koordination aller beteiligten Gewerke und Unternehmen.

Zusätzlich ist für den Aufbau einer Hochzeit gewöhnlich ein Zeitraum von ca. 12 Wochen notwendig. Als verantwortlicher Koordinator steht EDAG PS deswegen vor einer besonderen Herausforderung: Wie ist es möglich, die erforderliche Umbauzeit um die Hälfte zu kürzen?

Lösung: Anlagenaufbau parallel zur Fertigung

Eine derartige Verkürzung des gesamten Umbauzeitraums ist nicht ohne weiteres möglich. Stattdessen erfolgt die Integration der neuen Hochzeit in drei Schritten, um die geforderte Terminschiene einzuhalten. In einer dreiwöchigen Blockpause über Ostern findet ein Teilaufbau der Anlagenkomponenten statt. Tests und Inbetriebnahmen werden anschließend parallel zur laufenden Fertigung durchgeführt. Die sechswöchige Sommerblockpause wird schließlich genutzt, um verbliebene Anlagenkomponenten aufzubauen und die Gesamtanlage zu komplettieren. Es erfolgt zudem eine übergreifende Inbetriebnahme der gesamten Fabrik und der Produktionsanlauf.

Ein solches Vorgehen ermöglicht den Aufbau der neuen Hochzeit ohne zusätzlichen Stillstand des Produktionsbands - ein enormer Nutzen für den Automobilhersteller, da jede Stunde, in der die Fertigung stillsteht, mit immensen Kosten verbunden ist.