• Sonnenlicht im Tank

    Wie agile Entwicklungsmethoden helfen, die Reichweitenangst bei Elektroautos zu besiegen

  • Bat-Bike auf zwei Rädern

    Bat-Bike

    Futuristisches Zweirad Konzept mit Potenzial für die Serie

  • EDAG SOULMATE

    WENN DAS AUTO PLÖTZLICH DAS BESSERE SMARTPHONE IST

  • Intelligentes Licht - Scheinwerfer mit hohem IQ

EDAG im Überblick

Strategie

Wer wie EDAG die Fahrzeuge und Mobilitätskonzepte von morgen entwickelt, muss jeden Tag seinen fachlichen und gedanklichen Horizont neu ausrichten. Für uns als Engineering Spezialist findet die Zukunft bereits heute statt. Daher passen wir unsere Organisation und unsere technologischen Schwerpunkte permanent an, um weiterhin nachhaltig die passenden Lösungen für das dynamische Marktumfeld der Mobilitätsindustrie zu entwickeln. Mit dieser Einstellung erfüllen wir unsere Mission: EDAG – the leading engineering and production specialist for future mobility.

mehr

Diese Haltung haben wir in unserem Strategiepapier „REinvent“ verankert und einen klaren Rahmen für unsere langfristige Unternehmensentwicklung definiert: „Wir werden EDAG zu einem starken internationalen Team weiterentwickeln, dass über länder- und fachliche Grenzen hinaus pro-aktiv agiert. Mit unserem ganzheitlichen Leistungsspektrum in der Entwicklung von Fahrzeugen, Elektrik/Elektronik und Produktionsanlagen verfügen wir über die besten Voraussetzungen, um unsere Rolle als weltweit größter unabhängige Engineering Partner der Automobilindustrie weiter auszubauen“, fasst Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Gruppe zusammen.

Die Strategie der EDAG Gruppe hat einen Namen: REinvent

Revenue Growth: 
Der Markt bietet international und breit aufgestellten Engineering-Spezialisten große Wachstumspotentiale. Die EDAG Gruppe wird diese nutzen und neben dem Ausbau des klassischen Kundengeschäfts im internationalen Ökosystems „Mobilität“ neue Kundenbeziehungen auf- und ausbauen.

Excellence in Operations: Wir werden die Abläufe und Strukturen innerhalb der gesamten EDAG Gruppe weiter optimieren. Mit einer starken, internationalen Aufstellung in unserem Projektmanagement, der Sales Aktivitäten und der Administration können wir unsere Effizienz für uns und unsere Kunden weiter verbessern. 

Internationalization: Wir werden die weltweite Präsenz der EDAG Gruppe nutzen, um unser Geschäftsvolumen weiter auszubauen. Dabei wollen wir unseren Umsatz außerhalb Deutschlands von heute 27 Prozent auf 40 Prozent steigern.

Next Delivery Modell: Durch den deutlichen Ausbau der Kapazitäten an unseren Best-Cost Standorten werden wir die Wettbewerbsfähigkeit und das nachhaltige Wachstum bei gleichzeitig guter Qualität sicherstellen.

Ventures: Um an den neuen Wachstumspotenzialen im Ökosystem Mobilität zu partizipieren, ist der weitere massive Ausbau unserer internen Start-up´s wie z.B. trive.me ein klar gesetztes Ziel.
Electric/Electronic: Mit der Bündelung aller E/E- Kompetenzen und -kapazitäten innerhalb der EDAG Gruppe werden wir ein umfassendes und leistungsstarkes Portfolio in diesem zukunftsweisenden Bereich weltweit anbieten können.

Number One: Mit der durchgängigen Engineering Kompetenz bringen wir EDAG als weltweit führenden unabhängigen Engineering Spezialisten für Fahrzeuge und Produktion an die Spitze der EDL-Branche.

Talents: Die entscheidende Zutat für unser Erfolgsrezept sind die kreativen Köpfe unserer Mitarbeiter. Daher genießt die fachliche und persönliche Förderung und Bindung unserer Mitarbeiter die höchste Priorität. Mit einem erweiterten Angebot für Karrierewege, der Optimierung der Rahmenbedingungen in allen Facetten, sowie der Beteiligung unserer Belegschaft an der weiteren Strategieentwicklung wollen wir die Attraktivität der EDAG als Arbeitgeber nach innen und außen stetig verbessern. Unsere Mitarbeiter haben mit uns somit nicht nur die Möglichkeit die Automobilwelt der Zukunft aktiv mitzugestalten, sondern über sich selbst hinauszuwachsen und sich weiterzuentwickeln. Denn wir bei EDAG stehen für „REinvent mobility – REinvent yourself“.

 weniger

Historie

EDAG wurde am 01. Februar 1969 unter dem damaligen Name "Konstruktionsbüro Horst Eckard" von Horst Eckard in Groß-Zimmern bei Darmstadt gegründet. Wir sind einer der weltweit größten, unabhängigen Entwicklungspartner der internationalen Automobilindustrie.

mehr

Erste Phase

Jahr 1970

Der Unternehmenshauptsitz in Fulda wurde gegründet. Zu dieser Zeit erfolgte die Ausrichtung des Unternehmens auf die Entwicklung von Fahrzeugen und Produktionsanlagen.

Jahr 1987

Beginn der Globalisierung mit der Gründung der Niederlassung in Barcelona (Spanien).
Gründung einer eigenständigen Ausbildungsabteilung.

Jahr 1995

Das Niederlassungsnetz in Deutschland umfasste erstmals 10 Standorte in unmittelbarer Nähe zu den Automobilherstellern.

Jahr 1997

Die Gesamtmitarbeiterzahl stieg weltweit erstmals auf über 2.000 Mitarbeiter/innen.

Jahr 1998

EDAG wird als erster Automobildienstleister in den VDA (Verband der deutschen Automobilindustrie) aufgenommen.

Jahr 2001

Daimler beauftragte EDAG mit der ersten Gesamtfahrzeug-Entwicklung für ein Derivativmodell (die Mercedes B-Klasse).

Jahr 2002

Das EDAG-Tec-Zentrum wurde in Fulda gegründet. Als fachübergreifendes Kompetenz-Zentrum ist das EDAG-Tec-Zentrum in der Produktentwicklung für Leichtbau-Design tätig.

Jahr 2004

EDAG eröffnete die erste Niederlassung in China (Shanghai).

Jahr 2005

Der erste Standort in Japan (Fukuoka) wurde gegründet.

Jahr 2006

Einstieg der ATON-Gruppe als Hauptgesellschafter der EDAG.

Die Übernahme von EDAG durch die ATON-Gruppe bezeichnete einen wichtigen Schritt in der Unternehmensgeschichte. Die Strategie, Dienstleistungen in der automobilen Industrie anzubieten, wurde durch die ATON-Gruppe signifikant beeinflusst und gestaltet. EDAG startete einen Umstrukturierungsprozess, bei dem Geschäftsbereiche außerhalb des Automotives verkauft und neue, komplementäre Entwicklungsdienstleister (EDL) akquiriert wurden.

Zweite Phase

Jahr 2007

Die Mitarbeiterzahl im EDAG-Konzern stieg erstmals auf über 5.000 Mitarbeiter an.

Jahr 2009

Mit der Präsentation des EDAG "Light Car - Open Source" auf dem Genfer Salon und der IAA realisierte die EDAG Group ein Karosseriekonzept im Sinne des Purpose Design für Elektrofahrzeuge unter der Verwendung neuester Leichtbauwerkstoffen, Halbzeugen und Fügeverfahren.

Jahr 2010

Das Kompetenz-Zentrum E-Mobility am Hauptsitz der EDAG in Fulda wurde gegründet.

Jahr 2011

Die Tochtergesellschaften Mühlenberg Interiors GmbH & Co. KG sowie die AKTEC Automobil- und Kunststofftechnik GmbH wurden verkauft. Erste Kontakte mit einem japanischen Kunden für derivative Projekte wurden geknüpft.

Jahr 2012

Mit der Akquisition der Rücker-Gruppe (umfasste rund 2500 weitere Mitarbeiter) wurde EDAG eines der führenden unabhängigen automobilen EDL mit mehr als 7000 Mitarbeitern. Die Tochtergesellschaft Weser-Metall-Umformtechnik GmbH & Co. KG mit wiederum ihrer Tochtergesellschaft Namibian Press and Tools International Prop. Ltd. wurden verkauft.

Jahr 2013

Mit dem Kauf der BFFT-Gruppe (umfasste rund 600 Mitarbeiter) konnte EDAG seine Position im E/E Segment stärken. Das Kompetenz Zentrum Car-IT wurde gegründet.

Jahr 2014 

Auf dem Genfer Salon präsentierte EDAG die futuristische Fahrzeugskulptur „EDAG GENESIS“, die das revolutionäre Potenzial der generativen Fertigung am Beispiel einer Karosseriestruktur aufzeigt. Unter der neuen EDAG Engineering AG haben sich im August 2014 die Teams von EDAG und Rücker verbunden. Über 7.500 Mitarbeiter an rund 70 Standorten in 25 Ländern stehen den Kunden für die Entwicklung von Fahrzeugen  und Produktionsanlagen zur Verfügung. Des Weiteren wurden erstmals derivative Projekte für Kunden aus Japan fertig gestellt.

In 2014 wurden die Rücker EKS GmbH (jetzt EKS InTec GmbH), Rücker Aerospace GmbH, Silver Aerospace B.V., Rücker France SARL und Rücker-Sier GIE verkauft. Ebenso wurde der Geschäftsbereich “Werkzeug & Karosseriesysteme” an EDAG Werkzeug + Karosserie GmbH verkauft, an der EDAG 49% am 31. Dezember 2014 hält.

In 2015, startete die Konstruktionsarbeit an dem neuen EDAG Technologie und Entwicklungs- Zentrum in Wolfsburg-Warmenau. Dieses Jahr ist auch durch die Welt-Premiere des Konzepts “EDAG Light Cocoon” auf dem Genfer Auto Salon 2015 gekennzeichnet. Es erfolgte ein Wandel der Rechtsform in die EDAG Engineering GmbH. Des Weiteren wurde das Unternehmen eingegliedert mit einer Beteiligung innerhalb der EDAG Engineering Holding GmbH und wurde somit die neue Muttergesellschaft der EDAG-Gruppe.

Zusätzlich eröffnete das Kompetenz -Zentrum “New Production Technology”.

 weniger

Unternehmensleitung

 

mehr

Cosimo De Carlo

CEO


Harald Poeschke

COO


Jürgen Vogt

CFO

 weniger

Unsere Marken

EDAG Engineering GmbH

Die Entwicklung von Mobilität ist kein isolierter Prozess, sondern eine ganzheitliche Verzahnung unterschiedlichster Disziplinen. Als führender unabhängiger Engineering-Experte kennen wir uns in diesen Disziplinen und in deren Zusammenspiel bestens aus. 

mehr

Dementsprechend liefern wir nicht nur Bestleistung, wenn es darum geht, die Evolution des Fahrzeugs voranzutreiben - wir wissen auch, wie Produktion und Prozesse gestaltet werden müssen, um den Marktanforderungen der Zukunft gerecht zu werden.

Unsere Tochterunternehmen bilden unter dem Dach der EDAG Engineering GmbH diese interdisziplinäre Expertise mit maßgeschneiderten Lösungen ab. Unsere Marken helfen Ihnen dabei, Produkte, Prozesse und sich selbst nachhaltig zu optimieren und fit für die Zukunft zu machen.

EDAG Production Solutions

Die EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG ist der Spezialist für die Entwicklung kompletter Produktionsanlagen und deren Prozesse.

In Kombination mit unserer Fahrzeugentwicklungskompetenz beherrschen wir die Schnittstellen zwischen der Produktentwicklung und dem Anlagenbau.

Wir bieten neben der Abdeckung der einzelnen Phasen im Produktentstehungsprozess alle Fachthemen rund um Fabriken und Produktionssysteme an und sind somit in der Lage, komplette Fabriken über alle Fachgewerke inkl. Querprozessen optimal zu planen und die Realisierung aus einer Hand zu begleiten.

Feynsinn

Feynsinn wurde vor einigen Jahren aus erfahrenen Experten der EDAG formiert und hat sich als Marke für unabhängige Beratung mit Umsetzungskompetenz etabliert.

Das interdisziplinäre Team ist deutschlandweit tätig und spezialisiert auf die optimierte Realisierung von Produkten verschiedenster Branchen. 

Feynsinn verbessert Software- und IT-gestützte Abläufe und Methoden vom Produktdesign, über Entwicklung und Produktion, bis hin zu Marketing und Vertrieb. Dazu bietet Feynsinn neben der Beratung auch Realisierung und Schulung an.

BFFT

BFFT begleitet ihre Kunden in den Bereichen Hard- und Softwareentwicklung und alternative Antriebstechnologien. Neben anderen Fachrichtungen hat sich die Marke BFFT speziell in diesen beiden Bereichen als anerkannter Partner etabliert und zählt mittlerweile rund 800 Mitarbeiter.

 weniger

Verhaltenskodex

Es gehört seit Gründung des Unternehmens zu den Grundvoraussetzungen der erfolgreichen unternehmerischen Tätigkeit der EDAG Engineering GmbH, diese mit ethischen Normen wie Integrität, Ehrlichkeit und Gesetzestreue zu verbinden und dabei in jeder Hinsicht verantwortungsvoll zu handeln. 

mehr

Darüber hinaus bilden Respekt und fairer Umgang mit unseren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern einen festen Bestandteil der Unternehmenskultur von EDAG und bestimmen wesentlich unsere Leitlinien. Um die Bedeutung dieser Grundsätze zu unterstreichen, haben wir die Kernpunkte aller wesentlichen gesetzlichen und ethischen Verhaltensregeln in einem Verhaltenskodex zusammengefasst, dem EDAG Code of Conduct. 

Dieser Verhaltenskodex gibt unseren Mitarbeitern eine Anleitung für den Umgang mit den Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien und trägt dazu bei, Schaden vom Unternehmen und jedem einzelnen Mitarbeiter abzuwenden. Wir erwarten von unseren Mitarbeitern, dass sie alle maßgeblichen gesetzlichen und unternehmensinternen Anforderungen strikt einhalten. Unsere Compliance Organisation unterstützt Geschäftsleitung, Führungskräfte und Mitarbeiter in ihrem täglichen Handeln, gibt Orientierung und informiert über gesetzliche und andere verbindliche Verhaltensregeln.

Der Verhaltenskodex ist neben unseren Markenwerten und Führungsleitlinien auch ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Es gilt ihn zu leben und einzuhalten.

 weniger

Mitarbeiterinnen und weibliche Führungskräfte fördern

Wir streben mit unserem Diversity-Konzept einen der Mitarbeiterstruktur angemessenen Anteil von Frauen in Führungsfunktionen an. 

mehr

Zum Jahresende 2015 lag der Anteil unserer weiblichen Führungskräfte auf den beiden obersten Ebenen unterhalb der Geschäftsführung bei 8,3%. Diesen Anteil möchten wir bis zum Jahr 2020 ausbauen. Für Deutschland streben wir eine Quote von weiblichen Führungskräften in Höhe von 10% an. In der Gesamtbelegschaft der EDAG Engineering GmbH haben wir einen Frauenanteil von 17,9% und in den Management-Ebenen einen Anteil von 4,2%.

Zur nachhaltigen Erreichung dieses Ziels von 10% weiblicher Führungskräfte hat EDAG die Initiative Frauen@EDAG gegründet. Ein umfassender Maßnahmenkatalog zur Gewinnung, Bindung und Förderung weiblicher Mitarbeiter und Führungskräfte wurde erarbeitet. 

Für den Aufsichtsrat der EDAG Engineering GmbH hat dieser in der Sitzung am 7. Oktober 2015 für sich beschlossen, dass die derzeitige Quote von 16,0% sowohl auf Seite der Arbeitnehmervertreter als auch auf  Seite der Vertreter der Anteilseigner beibehalten, beziehungsweise fortgesetzt wird.

Für den Anteil weiblicher Geschäftsführer der EDAG Engineering GmbH hat der Aufsichtsrat beschlossen, dass die derzeitige Quote von 0,0% nicht verändert werden soll. 

Der Aufsichtsrat der EDAG Engineering Holding GmbH legte bislang keine Quote fest, da der Aufsichtsrat im Anschluss an seine gerichtliche Bestellung bisher lediglich seine konstituierende Sitzung abgehalten hat. Aktuell sind 16,0% der Mitglieder des Aufsichtsrats der EDAG Engineering Holding GmbH weiblich. Auf Ebene der Geschäftsführung dieser Gesellschaft liegt die Quote bei 50%.

 weniger

Unsere Auszeichnungen und Awards

Den Anspruch, den wir an uns und unserer Arbeit stellen wird regelmäßig durch Auszeichnungen sichtbar.

mehr

2018

2017

2016

2015

2014

Weitere Informationen zu Güte- und Prüfsiegeln / Awards

erfolgsfaktor-familie.de, focus.de, german-design-award.com, hessen-champions.de, ifworlddesignguide.com, luenendonk.de, materialica.com, top-employers.com,  top-100.de, muenchen.de, oekoprofit.com

 weniger

Kunden

Unsere Kunden sind unsere beste Referenz

mehr

Automobilindustrie:

Audi, Benteler, BMW, BMW Brilliance, Bosch, Bugatti, Chery, Chrysler, Comau, Continental, Daimler, Delphi, Dura Automotive, Electrolux, Fiat, Fisker, Ford, Gestamp, GM, Honda, Hyundai, Inalfa, Johnson Controls, Magna, Miele, Mitsubishi, Opel, Porsche, PSA, Renault, Seat, Siemens, Skoda, Sonora, Tata Motors, ThyssenKrupp, Toyota, Volkswagen, WorldAutoSteel


Nutzfahrzeugindustrie:

Commercial Vehicle Cluster, DAF, Daimler, Dong Feng, EvoBus, Hino Motors, Iveco, John Deere, MAN, Navistar, Scania, Volkswagen


Schienenindustrie:

Alstom, Bombardier, Deutsche Bahn AG, Wanne-Herner-Eisenbahn

 weniger