• Sonnenlicht im Tank

    Wie agile Entwicklungsmethoden helfen, die Reichweitenangst bei Elektroautos zu besiegen

  • Bat-Bike auf zwei Rädern

    Bat-Bike

    Futuristisches Zweirad Konzept mit Potenzial für die Serie

  • EDAG SOULMATE

    WENN DAS AUTO PLÖTZLICH DAS BESSERE SMARTPHONE IST

  • Intelligentes Licht - Scheinwerfer mit hohem IQ

18 Zweiradentwickler im Rennmodus

Teamevent EDAG Motorrad der besonderen Art

Das der weltweit tätige Engineering Dienstleister Gesamtfahrzeuge - und Produktionsanlagen entwickelt, ist weithin bekannt. Doch neben der Expertise im Fahrzeugengineering bietet der Bereich EDAG Motorrad um Leiter Marc Dongus eine geschlossene Prozesskette in der Zweiradentwicklung an.

Bei nationalen und internationalen Kunden hat sich EDAG Motorrad zum anerkannten Engineering Experten von der Konzeption über die Entwicklung bis zum Test und Erprobung von Motorrädern etabliert. Jüngst wurde von EDAG Motorrad ein weiteres Gesamtentwicklungsprojekt für einen renommierten Motorradhersteller abgeschlossen. Grund genug sich bei der Entwicklungsmannschaft zu bedanken. 
Am 21. und 22. Mai lud die EDAG Gruppe das 18-köpfige Projektteam auf die GP Rennstrecke nach Brünn in die Tschechische Republik ein, um die Faszination innovativer Motorräder direkt erlebbar zu machen. „Meinem Team wollte ich ein besonderes Gefährt zur Verfügung stellen. Wer High-Tech entwickelt, sollte auch einmal High-Tech auf 2 Rädern erleben.“, unterstrich Marc Dongus.

Insgesamt vier BMW HP4 Race und einige andere aktuelle Supersport-Motorräder standen den 18 EDAG Piloten zur Verfügung, um den 5,4 km langen Rundkurs zu absolvieren. 
Die HP4 Race, die erst im letzten Jahr der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, ist ein Supersportler mit höchster Performance und gilt in BMW Kreisen als Innovationsträger. Schließlich ist die HP4 Race das erste Serienmotorrad mit industriell gefertigten Carbon-Rahmen und Carbon-Rädern.

Als Instruktoren für die Renn-Neulinge fungierten erfahrene Testfahrer aus dem EDAG Motorrad Team. 

„Die Renntage in Brünn waren für uns alle ein Super Event und vor allem eine Anerkennung für die hervorragenden Leistungen und den Teamgeist des Projektteams“, fasste Marc Dongus zusammen.