• Sonnenlicht im Tank

    Wie agile Entwicklungsmethoden helfen, die Reichweitenangst bei Elektroautos zu besiegen

  • Bat-Bike auf zwei Rädern

    Bat-Bike

    Futuristisches Zweirad Konzept mit Potenzial für die Serie

  • EDAG SOULMATE

    WENN DAS AUTO PLÖTZLICH DAS BESSERE SMARTPHONE IST

  • Intelligentes Licht - Scheinwerfer mit hohem IQ

EDAG Gruppe gewinnt zwei German Design Awards

Wiesbaden / Fulda, 20.02.2019 – Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis wenn es um wegweisende Gestaltungstrends geht. Bei dem German Design Award 2019 wurden über 5.400 Einreichungen durch die hochkarätige Expertenjury bewertet und am 8. Februar im Rahmen einer Feierstunde in Frankfurt am Main prämiert. Unter den prämierten Lösungen befanden sich gleich zwei Konzeptfahrzeuge des weltweit tätigen Engineering-Unternehmens EDAG.

Winner-Label für #collectivio

 #collectivio ist das bis dato erste Live-Engineering-Projekt in der Geschichte der IAA. 
Im Jahr 2017 entwickelten die Experten der EDAG Gruppe unter Einbezug der Ideen und Wünsche ihrer Social Media-Community während der Messetage ein Konzept für schwarmintelligente Roboterfahrzeuge für den autonomen Personen- und Warentransport. Dabei steuerte die Community nicht nur wichtige Impulse hinsichtlich des autonomen Fahrens und des Entertainment-Pakets bei, sondern brachte auch Wünsche im Hinblick auf das Design mit ein. Während der Konzeptphase wurden die verschiedenen Designentwürfe immer wieder der Community vorgestellt, nach deren Wünschen abgeändert und durch einen Abstimmungsprozess im Social Web final entschieden. 

Jetzt zeichnete die Jury des German Design Awards den finalen Entwurf des #collectivio mit dem Winner-Label in der Kategorie „Excellent Product Design - Conceptional Transportation“ aus.
„Das visionäre Konzept besticht mit einer Neuinterpretation der klassischen Kutschenform zu einem ikonischen Fahrzeug. Dabei greift das Design geschickt urbane Formelemente auf und passt sich so einer städtischen Umgebung an“, hob die Expertenjury hervor.

Gold-Auszeichnung für das Bosch Concept Car CES 2017

Ebenfalls in der Kategorie Excellent Product Design - Conceptional Transportation konnten die Designer der EDAG Gruppe den German Design Award in Gold für das gemeinsam mit Bosch umgesetzte 
Konzeptfahrzeug entgegennehmen. Die EDAG Gruppe entwickelte das Design und die EE-Architektur und baute den Prototypen des Konzeptfahrzeugs, das dank Vernetzung und interaktionsoptimiertem Design von Innenraum und Displayinhalten zum „3rd Living Space“ wird. 

„Ich bin stolz, dass wir mit gleich zwei Konzepten bei diesem renommierten Designwettbewerb punkten konnten. Beide Konzeptfahrzeuge vereinen geschickt ästhetische Gesichtspunkte und technische Anforderungen an zukünftige Fahrzeuge“, sagt Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Gruppe. „Die EDAG Concept Cars waren und sind sichtbare Botschafter unserer Innovationskraft für die Mobilität der Zukunft.“