• Sonnenlicht im Tank

    Wie agile Entwicklungsmethoden helfen, die Reichweitenangst bei Elektroautos zu besiegen

  • Bat-Bike auf zwei Rädern

    Bat-Bike

    Futuristisches Zweirad Konzept mit Potenzial für die Serie

  • EDAG SOULMATE

    WENN DAS AUTO PLÖTZLICH DAS BESSERE SMARTPHONE IST

  • Intelligentes Licht - Scheinwerfer mit hohem IQ

Transformatoren für den Veränderungsprozess

Die EDAG Gruppe überzeugt mit starken Auftritt auf dem EE-Kongress in Ludwigsburg

Ludwigsburg / Wiesbaden, Juni 2018  Der Automobil-Elektronik Kongress in Ludwigsburg stand in diesem Jahr besonders im Fokus der Branche. Denn schließlich gilt der Kongress als bundesweit wichtigste Informationsplattform für die Spezialisten aus dem EE- Umfeld – einem der bestimmenden Trendthemen für die zukünftige Entwicklung des Automobils.

„Aktuell bewegt unsere Branche ein noch nie da gewesener Transformationsprozess. Das Eco-System des Automobils wird sich nachhaltig verändern. Und wir alle, die sich heute in diesem Saal befinden sind die „Transformatoren“ dieses Veränderungsprozesses.“, hob Cosimo De Carlo, CEO der EDAG Gruppe in seiner Eröffnungsrede hervor.

Die EDAG Gruppe hat mit Ihrem Auftritt in Ludwigsburg einen starken Eindruck hinterlassen und ihre Kompetenzen in den Feldern E-Drive & Battery, Connectivity & User Experience, Comfort & Passive Safety, Autonomous Drive & Active Safety, Vehicle Electrics Electronics und  Mobile Services & Apps eindrucksvoll unterstrichen.

Das EDAG Tochterunternehmen BFFT stellte auf dem Kongress als Highlight seine Sensor Raw Data (SRD) Fusion Engine aus. Die Software-Engine, die auf Basis von beliebigen ADAS Sensoren ein akkurates Umfeldmodell eines Fahrzeugs erstellt, hat bei den Messebesuchern für großes Aufsehen gesorgt. Der innovative Ansatz der BFFT SRD Fusion Engine hebt die Umfeld-Wahrnehmung im Bereich des autonomen Fahrens dabei auf eine neue Stufe. 

Die EDAG Gruppe gab im Umfeld der Veranstaltung bekannt, alle Aktivitäten im Bereich EE, schon jetzt in der EDAG  Gruppe und in ihrem Tochterunternehmen BFFT erfolgen, künftig zu bündeln. „Als sichtbares Zeichen werden wir zukünftig unter der Marke EDAG BFFT Electronics alle relevanten Kräfte und Kompetenzen in den wichtigsten Technologie-Trends des automobilen Elektrik-Elektronik Marktes zusammenführen und als dritte starke Säule neben der Fahrzeug- und Produktionsanlagenentwicklung installieren“, gab Cosimo De Carlo im Rahmen der Veranstaltung bekannt.